August 29th, 2018 by Hermano Scarlatto

„Manchmal ist die Lösung ganz einfach“, weiß Hermano Scarlatto, Ausstatter und Stilberater aus Berlin. „Wenn es etwas noch nicht gibt, dann hat man wohl gerade eine Nische entdeckt und kann sich daran machen, diese Lücke zu füllen“.
Vor einigen Jahren ließ der Stilberater sich von einem befreundeten Tischler Regale für Accessoires und Krawatten fertigen, die er zuhause und in seinem Showroom aufhängte. Freunde und Kunden sahen es und waren der Meinung „so etwas brauche ich auch“, und schon war die Idee geboren für das Krawattenregal made in germany.
„Es war klar, dass wir zunächst eine Kleinserie produzieren. Diese sollte qualitativ hochwertig und dennoch bezahlbar sein. Wichtig war mir auch, die Kontrolle über Design, Materialien und Verarbeitung zu haben, so dass wir in Deutschland gefertigt haben. Und dabei sind wir bis heute geblieben“.
Grundidee der Regalserie für Krawatten und Accessoires war, schöne Dinge in Szene zu setzen und damit auch täglich vor Augen zu haben. Morgens muss es oft schnell gehen und da bleibt nicht allzu viel Zeit, die passenden Accessoires zu suchen. So hat man alles im Blick.
Aber natürlich geht es auch um die fachgerechte Aufbewahrung edler Stücke. Ob mit Glastür oder in der offenen Variante sind sie staubgeschützt aufbewahrt und die Krawatten und Schals können gerollt eingelegt werden. Dies entfernt Knitterfalten direkt und schont edle Materialien wie Seide.
Inzwischen hat Scarlatto zahlreiche Exemplare verkauft. „Die meisten Kunden bestellen zunächst ein Regal und stellen dann oft fest, wie dekorativ ihre Krawatten und Accessoires in unsrem Regal aussehen. Dann folgt oft eine weitere Bestellung. So hat sich unsere Serie stetig weiterentwickelt, vom reinen Krawattenregal für den stilbewussten Herrn bis hin zum Accessoireregal. Selbst viele Sammler von Uhren, Brillen, Auto-Modellen oder Mineralien sind auf uns gekommen, weil es einfach ein dekorativer, zeitloser Setzkasten für alle schönen Dinge ist. Sozusagen der Showroom für zuhause“.
Eine Empfehlung des Designers: „Ich habe meine Regale an den Seitenwänden meines des Kleiderschrankes angebracht: So sind Kleidung und Accessoires eng beieinander und dekorativ ist es zudem.“ Natürlich können die Regale auch an der Wand angebracht oder beispielsweise auf ein Sideboard aufgestellt werden.
Die Regale gibt es mit 25 gleich großen Fächern für Krawatten und Manschettenknöpfe oder 15 unterschiedlich großen Fächern für Accessoires wie Fliegen, Schals, Brillen oder Gürtel. Die Einlegeböden sind aus Kunststoff oder Plexiglas und somit wenig staubanziehend.
Erhältlich sind die in Deutschland handgefertigten Designer-Regale in den Farben: Schwarz, weiss hochglanz, chinarot matt, eiche hell und eiche dunkel ab 199,- Euro unter www.krawattenregal.de

Posted in Uncategorized Tagged with: , , , ,

August 16th, 2018 by Hermano Scarlatto

„Es ist wie bei gutem Wein … auch bei edlen Krawatten kommt es auf die richtige Aufbewahrung an“, weiss Hermano Scarlatto, Ausstatter und Stil-Berater aus Berlin. „Gute Krawatten kosten oft zwischen 80 und 200 Euro und bei diesem Preis sollte man tun was man kann, um die edlen Textilien zu schonen.“
Es gibt zahlreiche Methoden zur Aufbewahrung von Krawatten, die gebräuchlichste, aber laut Experten auch am wenigsten geeignete, ist, sie einfach über einen Bügel zu hängen. Dies erzeugt oft einen Knick in der Krawatte, der nur schwer wieder zu entfernen ist. Was ist also die optimale Aufbewahrung?
„Zuerst sollte der Knoten vollständig gelöst werden, dann wird die Krawatte glattgestrichen und vom schmalen Ende her aufgerollt. Die gerollte Aufbewahrung entfernt Knitterfalten sofort und schont das Material“. Dann kann die Krawatte im Schrank in eine Schublade oder Box gelegt werden oder noch dekorativer in eine Vitrine oder ein Krawatten Regal.
„Da es am Markt für den Endverbraucher noch nichts Passendes gab, meine Kunden aber ein Regal wie beim Herrenausstatter für Zuhause haben wollten, habe ich mit einem befreundeten Möbelbauer eines entwickelt. Unser Krawattenregal ist speziell auf gerollte Exemplare bemessen, hat 25 Fächer und ist je nach Variante offen, mit Glastür oder mit Tür und LED-Beleuchtung. So werden aus den Krawatten Deko-Elemente für das Ankleide- oder Schlafzimmer und man findet morgens schnell die passende Krawatte für den Tag“.
Und wenn jemand wirklich mehr als 25 Krawatten besitzt? „Dann sortiert er entweder aus, oder er hängt einfach zwei Regale nebeneinander“, so Scarlatto.
Die Krawattenregale sind in Deutschland designt und handgefertigt und ab 199,- Euro erhältlich unter www.krawattenregal.de

Posted in Uncategorized Tagged with: , ,

August 6th, 2018 by Hermano Scarlatto

Vor einigen Tagen wurde ein Anwalt vor einem deutschen Gericht vom Richter fast nicht zugelassen, weil er die obligatorische Krawatte aus Hitzegründen abgelegt hatte.

Da stellt sich einmal mehr die Frage: Was ist der Dresscode bei sommerlichen Temperaturen?

„Bei Bürojobs mit Kundenkontakt gilt: Es gibt Pflichttermine, bei denen die Krawatte unabdingbar ist. Vor Gericht, bei festlichen Anlässen und im Kundenverkehr ist sie auch bei über 30 Grad ein Muss”, weiss Hermano Scarlatto, Ausstatter und Stilberater aus Berlin. „Die Krawatte ist nach wie vor nicht nur eine Frage des Stils sondern auch des Respekts für sein Gegenüber“, so Scarlatto weiter.

Bei Temperaturen über 30 Grad darf es aber dennoch etwas legerer zugehen. Das Sakko darf nach Absprache abgelegt werden. Und auch mit anderen kleinen Tricks verschafft man sich etwas Abkühlung. So empfiehlt es sich, Schuhe aus dünnerem Leder zu tragen, Loafer oder geflochtene Businessvarianten. Auch bei den Socken sollten dünne Baumwollqualitäten oder feine Seide gewählt werden.

Kurzärmelige Hemden sind ein absolutes No-Go für den Stilberater, leicht aufgekrempelte Armel hingegen wirken dynamisch.

Im Grunde kann man sich immer am Chef orientieren. Trägt er auch bei 33 Grad die volle Montur, werden die Mitarbeiter das in aller Regel auch durchhalten müssen.

Wichtig bei den hohen Temperaturen ist natürlich auch die entsprechende Reinigung der Kleidung: Anzüge sollten täglich gelüftet und nach maximal 5-7 mal Tragen gereinigt werden. Bei Hemden ist vor allem auf saubere Krägen und Manschetten zu achten.

Krawatten werden abends aufgeknotet und vom kurzen Ende her aufgerollt. „So entfernt man kleine Knitterfalten sofort. Und danach ab ins Krawattenregal“, empfiehlt Scarlatto.

Erhältlich ist das von ihm speziell für Krawatten und Accessoires designte und in Deutschland handgefertigte Regal ab 199,- Euro unter www.krawattenregal.de.

Posted in Uncategorized Tagged with: ,

September 13th, 2017 by Hermano Scarlatto

„Eigentlich werden die Augen eines Menschen als das Fenster zur Seele bezeichnet, im Geschäftsleben ist es aber oft die Krawatte, die sehr viel über die Persönlichkeit des Gegenübers aussagt“, so Hermano Scarlatto, Ausstatter und Stil-Berater aus Berlin.

08/15-Modell oder edles Stück, schmal oder breit, Seide oder Cashmere, gemustert oder einfarbig, Windsor- oder Four-in-hand-Knoten … all dies sagt viel über den Träger der Krawatte aus.

„Im klassischen Geschäftsleben ist nicht allzu viel Spielraum für Individualität, aber einen Teil der Persönlichkeit kann man doch an Krawatte und Accessoires ablesen. Während Unternehmensberater qualitativ hochwertig und stilbewusst aber meist dezent gekleidet sind, sind Juristen meiner Erfahrung nach etwas mutiger. Sie leisten sich schon eher einmal farblich passende (bunte) Socken oder gemusterte Krawatten“. In der new economy wird häufiger auf die Krawatte verzichtet, dafür kommen Schals oder Armbänder zum Einsatz. Und wenn Krawatte getragen wird, dann ist die meistens schmal.

So kommt es wohl auch, dass einige Geschäftsleute sehr an ihren Krawatten und anderen Accessoires hängen. „Eine Krawatte wird selten schnell und im Affekt gekauft. Meist wird sie mit Bedacht ausgewählt, da sie ja auch eine Aussage an das Gegenüber ist. Sie sagt eben: Ich liebe edle Dinge (gelabeltes Designerstück), ich mag es etwas ungewöhnlich (Materialien wir Cashmere oder Strick), ich halte mich dezent im Hintergrund/bin understated (einfarbige, edle Modelle), ich bin konservativ und verlässlich (Wappen und Streifen)“ weiss Scarlatto aus Erfahrung. Viele seiner Kunden hängen geradezu an den Krawatten teurer Flagship-Stores, die sie auf Geschäftsreisen gekauft haben. Dann wird auch die entsprechende Pflege und Aufbewahrung ein Thema, denn ohne die ist die Langlebigkeit nicht gewährleistet.

„Ich empfehle die aufgerollte Aufbewahrung von Krawatten, denn die entfernt kleine Knitterfalten sofort und ist am materialschonendsten. Am besten liegen sie vor Staub und Sonneneinstrahlung geschützt und gut übersichtlich, so dass man morgens nicht lange suchen muss wenn man sowieso schon in Eile ist“, so Scarlatto. Hierfür hat er ein Krawattenregal entwickelt, das in Deutschland handgefertigt wird. „Edle Krawatten und ein Pappkarton im Schrank passen einfach nicht zusammen“, findet Scarlatto. „Diese schönen Stücke sind einfach zu schade, um ein Schattendasein im Schrank zu fristen. Also ab in die Vitrine – sozusagen den Showroom für zuhause“.

Die Regale sind ab 199 Euro erhältlich unter www.krawattenregal.de.

 

Posted in Uncategorized Tagged with: , , ,