November 15th, 2017 by Hermano Scarlatto

Minimalismus ist mehr als nur ein Mode-Trend. Minimalismus ist ein Lebensstil des bewussten Verzichtes, um Platz für das Wesentliche zu schaffen, der immer mehr Anhängerinnen findet. Minimalistinnen sehen ihren Lebensstil als echte Alternative zum übertriebenen Konsum, und um überflüssigen Ballast abzuwerfen.

Allein die tägliche Frage vor dem übervollen Kleiderschrank was man anziehen soll ist lästig und zeitraubend. Zu oft behalten wir Dinge, die wir vielleicht später noch einmal brauchen könnten, aber nie wieder hervorholen.

Eine der bedeutendsten Vertreterinnen des Minimalismus ist die japanische Bestseller-Autorin Marie Kondo. Ihre wichtigsten Tipps für einen cleanen Kleiderschrank nach der „KonMari“-Methode sind:

  • Behalte nur, was Dich glücklich macht
  • Gib jedem Ding seinen eigenen festen Platz

Dies gilt sowohl für den Kleiderschrank mit Schuhen, Hosen, Kleidern, Pullovern und Jacken als auch für die Vielzahl an Accessoires. Auch hier gilt: Weniger ist mehr!

Beim Kauf der Accessoires sollte auf hochwertige Qualität, zeitloses Design geachtet werden. Aber auch die richtige Aufbewahrung ist wichtig, damit die schönen Stücke lange schön bleiben.

„Genau aus diesem Grund habe ich für meine Kundinnen handgefertigte Regale designt, die diesen Ansprüchen gerecht werden. Sie bieten Platz für einzelne Schmuckstücke und setzen diese perfekt in Szene“, so Hermano Scarlatto, Ausstatter und Stilberater aus Berlin, der einen modernen Setzkasten für Minimalistinnen entwickelt hat.

„Das Design ist so schlicht und funktional wie möglich, die Qualität hochwertig, damit die Accessoires wirken können und man sie immer vor Augen hat. Denn nichts ist schlimmer, als wenn schöne Dinge im Kleiderschrank verschwinden. Sie sollten genau den Platz erhalten, der ihnen gebührt“.

Die modernen Setzkästen für Minimalistinnen sind in Deutschland handgefertigt und ab 199,- Euro erhältlich unter www.krawattenregal.de.

Posted in Uncategorized Tagged with: , , ,

September 13th, 2017 by Hermano Scarlatto

„Eigentlich werden die Augen eines Menschen als das Fenster zur Seele bezeichnet, im Geschäftsleben ist es aber oft die Krawatte, die sehr viel über die Persönlichkeit des Gegenübers aussagt“, so Hermano Scarlatto, Ausstatter und Stil-Berater aus Berlin.

08/15-Modell oder edles Stück, schmal oder breit, Seide oder Cashmere, gemustert oder einfarbig, Windsor- oder Four-in-hand-Knoten … all dies sagt viel über den Träger der Krawatte aus.

„Im klassischen Geschäftsleben ist nicht allzu viel Spielraum für Individualität, aber einen Teil der Persönlichkeit kann man doch an Krawatte und Accessoires ablesen. Während Unternehmensberater qualitativ hochwertig und stilbewusst aber meist dezent gekleidet sind, sind Juristen meiner Erfahrung nach etwas mutiger. Sie leisten sich schon eher einmal farblich passende (bunte) Socken oder gemusterte Krawatten“. In der new economy wird häufiger auf die Krawatte verzichtet, dafür kommen Schals oder Armbänder zum Einsatz. Und wenn Krawatte getragen wird, dann ist die meistens schmal.

So kommt es wohl auch, dass einige Geschäftsleute sehr an ihren Krawatten und anderen Accessoires hängen. „Eine Krawatte wird selten schnell und im Affekt gekauft. Meist wird sie mit Bedacht ausgewählt, da sie ja auch eine Aussage an das Gegenüber ist. Sie sagt eben: Ich liebe edle Dinge (gelabeltes Designerstück), ich mag es etwas ungewöhnlich (Materialien wir Cashmere oder Strick), ich halte mich dezent im Hintergrund/bin understated (einfarbige, edle Modelle), ich bin konservativ und verlässlich (Wappen und Streifen)“ weiss Scarlatto aus Erfahrung. Viele seiner Kunden hängen geradezu an den Krawatten teurer Flagship-Stores, die sie auf Geschäftsreisen gekauft haben. Dann wird auch die entsprechende Pflege und Aufbewahrung ein Thema, denn ohne die ist die Langlebigkeit nicht gewährleistet.

„Ich empfehle die aufgerollte Aufbewahrung von Krawatten, denn die entfernt kleine Knitterfalten sofort und ist am materialschonendsten. Am besten liegen sie vor Staub und Sonneneinstrahlung geschützt und gut übersichtlich, so dass man morgens nicht lange suchen muss wenn man sowieso schon in Eile ist“, so Scarlatto. Hierfür hat er ein Krawattenregal entwickelt, das in Deutschland handgefertigt wird. „Edle Krawatten und ein Pappkarton im Schrank passen einfach nicht zusammen“, findet Scarlatto. „Diese schönen Stücke sind einfach zu schade, um ein Schattendasein im Schrank zu fristen. Also ab in die Vitrine – sozusagen den Showroom für zuhause“.

Die Regale sind ab 199 Euro erhältlich unter www.krawattenregal.de.

 

Posted in Uncategorized Tagged with: , , ,